Startseite | Cookies | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss

Wanderung durch den Sauhag.

Der Schwäbische Albverein hat vier unterschiedlich lange Runderwanderwege im Sauhag ausgeschildert. Wir stellen Ihnen hier die 11 km lange Tour D vor. Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz Sauhag zwischen Neuhausen auf den Fildern und Wolfschlugen. Neben viel Natur, finden Sie hier auch Informationstafeln zum Archäologischen Wanderweg "Kelten und Römer im Klosterwald".

Das ausgedehnte Waldstück haben wir den Mönchen des Kloster Denkendorf zu verdanken. Urkundlich wird der Wald erstmalig 1124 als Schenkung erwähnt. 1535 kommt der Sauhag in den Besitz der Herzöge von Württemberg. Aber diese Region war schon viel früher besiedelt. So finden sich im Wald Grabmonumente aus der Keltenzeit, aus der römischen Epoche zeugen die Überreste eines Gutshofes. Die Schuttreste befinden sich beim sogenannten Waldhäuser Schloß, östlich von Wolfschlugen. Diese Villa Rustica wurde bereits zwischen 1895 und 1895 freigelegt. Aber auch südlich von Neuhausen war ein römischer Gebäudekomplex.
Vom Wanderparkplatz startet der Wanderweg. Nach wenigen Metern erreichen Sie die Informationstafel zur vorgeschichtlichen Grabhügelgruppe. Es folgt die Schautafel zur Jupitergigantensäule. Der Weg führt nun aus dem Sauhag hinaus in Richtung Wolfschlugen. Westlich des Ortes erreichen Sie nun die Römische Villa. Eine weitere Etappe führt nun zu den Lindenhöfen, wo Sie Einkehren können. Mo. bis Do., Samstag von 13 bis 19 Uhr, Sonn- und Feiertag von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Kurz nach den Lindenhöfen erreichen Sie den Aussichtpunkt und die Wanderroute und weiter geht es bis zur Schautafel "Geschichte des Sauhags". Es folgt der römische Gebäudekomplex. Nach wenigen Minuten erreichen Sie danach Ihren Ausgangspunkt. Die Wanderung weist nur leichte Steigungen auf. Sie sollten 3 bis 3 1/2 Stunden Gehzeit einrechnen.

Schafsherde am Rand des Sauhags

  Freizeit Esslingen (C) 2011 - 2016 - Alle Rechte vorbehalten. Das Ferien- und Freizeitportal für den Landkreis Esslingen.