Startseite | Cookies | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss

Die einzigartige "Rote Wurst".

Die deftige Spezialität aus Schwaben!

Sie ist der Klassiker zu Bier, Wein und Schorle - die Rote Wurst. Im Schwabenland kurz nur die Rote genannt. Ihren Namen hat die Rote von ihrer rötlich-orangenen Haut und ihrem rosa Brät. Die typisch schwäbische Grillwurst besteht aus fein zerkleinertem Schweinefleisch, Speck und Gewürzen. Nach dem Vermischen der Inhaltsstoffe wird sie in einen Naturdarm gefüllt und anschließend gebrüht. Sie sieht der Bockwurst in Form und Konsistenz sehr ähnlich. Ihr spezielles Aroma und die markante Farbe erhält die Wurst durch die Zugabe von Pökelsalz.

Die "Rote" auf dem Grill

Sie darf auf keinem Feschtle fehlen!

Auf den Feschtle der Region, wie Hocketsen, Volksfesten, Weinfesten oder auch auf dem Wochenmarkt, ist der Duft einer gegrillten Roten kaum wegzudenken. Damit die Haut der Bratwurst auf dem Rost nicht aufplatzt, wird ihre knackige Haut mehrmals mit einem scharfen Messer angeritzt. Manche Grillmeister schwören auf ein kreuzweises Einschneiden an den Enden der Roten Wurst. Diese Einschnitte geben der Wurst ein charakteristisches Erscheinungsbild. Das Einschneiden der Roten ist zu einer wahren Philosophie geworden. Jeder hat seine eigene Ritztechnik für das perfekte Grillergebnis. Knusprig gegrillt wird die Rote traditionsgemäß in ein aufgeschnittenes Brötchen gelegt und mit Senf gegessen.
Auch auf den Grillplätzen der Region ist die Rote nicht wegzudenken. Besonders bei Kindern ist die rustikale Variante der “Steckenroten“ beliebt. Hierfür wird die Wurst (längst nicht quer) auf einem dünnen Ast aufzuspießt und über dem Grillfeuer gegart.
Seltener wird die Rote zum Vesper als Brühwurst, oder in der Pfanne gebraten gegessen. Aber auch hierbei darf natürlich der Senf nicht fehlen.

  Freizeit Esslingen (C) 2011 - 2016 - Alle Rechte vorbehalten. Das Ferien- und Freizeitportal für den Landkreis Esslingen.