Startseite | Cookies | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss

Die Gemeinde Unterensingen am Neckar.

Knapp 4600 Einwohner zählt die Gemeinde Unterensingen im Neckartal. Unterensingen liegt zwischen Wendlingen und Köngen und wurde erstmalig 1358 urkundlich erwähnt. Bereits im späten Mittelalter hatte hier die Grafschaft Württemberg die Oberherrschaft. Zu ihrem Besitz gehörten große Teile des Dorfen und die Mühle. Die Mühle war eine der größten in der nahen Region und sicherte dem Haus Württemberg beträchtliche Einnahmen. Alle Unterensinger waren gezwungen in der Bannmühle ihr Korn zu Mehl mahlen zu lassen. Aber auch Klöster und adlige Familien hatten hier Anwesen. Das Kloster Salem, das Kloster Adelberg und das Esslinger St. Katharinenspital gehörten dazu. Der Spitalhof und Salemer Hof sind noch heute erhalten.

Impressionen aus Unterensingen

Einer der bekanntesten Unterensinger Bürgern war Gustav Kemmner. Der Maler erblickte hier 1875 das Licht der Welt. Ihm wird mit einer ständigen Ausstellung im Gustav-Kemmner-Zimmer gedacht. Die Austellung ist jeden 1 Sonntag im Monat, von 15 bis 17 Uhr geöffnet und befindet sich im Alten Schulhaus.

  Freizeit Esslingen (C) 2011 - 2016 - Alle Rechte vorbehalten. Das Ferien- und Freizeitportal für den Landkreis Esslingen.