Startseite | Cookies | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss

Die Esslinger Stadtkirche

Schon von weitem sind die markanten Kirchtürme der Esslinger Stadtkirche St. Dionys sichtbar. Die Kirche befindet sich am Marktplatz von Esslingen und stammt aus dem 14. Jahrhundert. Sie gilt als die Keimzelle der ehemals Freien Reichsstadt. Unter ihren Grundmauern liegen befand sich bereits 777 eine erste Kirche. Dies ist urkundlich belegt.

Ansichten der Esslinger Stadtkirche

Wir wollen Sie nicht mit Geschichte langweilen, daher nur ein kurzer Überblick. Ein erster Kirchenbau im 8. Jahrhunder war St. Vitalis gewidmet. Bei Ausgrabungen wurden Bestattungsstätten aus dieser Epoche gefunden. Im 9. Jahrhundert wurde neu erbaut und bis in das 12. Jahrhundert ständig vergrößert. Unter dem Stauferkönig Friedrich II startete dann der weitere Ausbau. Bis Mitte des 14. Jahrhunderts wurde an der Esslinger Pfarrkirche umgestaltet, verändert und gebaut. Bereits 1320 waren die beiden Kirchtürme fertiggestellt. Die Arbeiten an der Kirchenhalle um 1350. Auch noch heute ist das Langhaus und der Chor von beeindruckender Schönheit. Im Chorgestühl kann man viele kleine Details bestaunen. Es stammt aus dem Anfang des 16. Jahrhunderts. Die Glasfenster des Chores stammen aus dem Mittelalter.

Zu den Highlight gehört ein Besuch des Ausgrabungsmuseums Stadtkirche St. Dionys. Es befindet sich unterhalb des Kirchengebäudes. Ausgestellt werden mittelalterlicher Schmuck, Fundamente und viele Relikte aus der Gründungszeit der Kirche. Besichtigen können Sie das Museum Donnerstag und Sonntag, jeweils um 15 Uhr. Der Eintritt beträgt 2 Euro.

  Freizeit Esslingen (C) 2011 - 2016 - Alle Rechte vorbehalten. Das Ferien- und Freizeitportal für den Landkreis Esslingen.