Startseite | Cookies | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss

Ortsteil Schopfloch

Die Natur bestimmt den Takt in Schopfloch.

Der Ortsteil Schopfloch liegt überhalb des Lenninger Tals auf der Schopflocher Alb. Die Landschaft ist ideal um Energie zu tanken, in der Sonne und im Schnee. Hier finden Sie beste Bedingungen für alle Aktivitäten im Freien. Radfahren, Wandern, Laufen, Nordic-Walking, Klettern, Reiten und Skilanglauf. Ski- und Snowboardfahrer kommen im Skigebiet Pfulb auf ihre Kosten.

Schofloch - mitten in der Natur!

Die rund 700 Menschen in Schoploch leben in einer intakten Natur. Eine landschaftliche Besonderheit liegt nur ein paar Kilometer vom Ortszentrum entfernt. Dank einer wasserundurchlässigen Tonschicht entstand hier, in der sonst wasserarmen Karstlandschaft ein Moor. Das Schopflocher Torfmoor zählt zu den wenigen Hochmooren auf der Schwäbischen Alb und ist ein Naturschutzgebiet. Es umfasst rund 50 Hektar und ist ein Rückzugsgebiet seltener Pflanzen. Heute wird es vom Naturschutzzentrum Schopflocher Alb betreut.

Das Rathaus in Schopfloch. Nachbildung vom Albtrauf im Naturschutzzentrum.

Klettern in Schopfloch

Bei Kletterern beliebt sind die Kesselwände. Sie liegen am Ende der Gutenberger Steige kurz vor Schopfloch. Bitte die Schilder mit den Kletterregelungen beachten. Ein guter Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz beim Bergwachthaus.

Unser Übernachtsungstipp ist das Harpprechthaus Schopfloch. Es gehört zum DAV Sektion Schwaben. Ein idealer Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen und Radtouren. Angeboten werden Einzel-, Doppel- und Vierbettzimmer. Für größere Gruppen gibt es die Lager. Hier kommt "Hüttenstimmung"auf. Aber auch die regionale Küche kommt im angeschlossenen Gasthof nicht zu kurz. 2 Löwen von "Schmeck den Süden" zeugen von einer bodenständigen und regionalen Küche.
Harpprechtshaus, 73252 Lenningen-Schopfloch, Mittwoch bis Sonntag geöffnet. Tel. 07026-2111

  Freizeit Esslingen (C) 2011 - 2016 - Alle Rechte vorbehalten. Das Ferien- und Freizeitportal für den Landkreis Esslingen.