Startseite | Cookies | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss

Ortschaften am Albtrauf und auf der Alb.

Die Schwäbische Alb - einfach fazinierend!

Eine zum Teil wilde und einzigartige Natur zeichnet die Städte und Gemeinden der Albregion aus. Diese Region bietet sich zu jeder Jahreszeit für aktive Freizeit an. Hier erwarten Sie überwältigende Panoramablicke und die rauhe Schönheit der Schwäbischen Alb. Die Natur bietet hier eine fazinierende Vielfalt. Von den ausgedehnten Streuobstwiesen am Albtrauf, über große Buchenwälder, Höhlen, ehemalige Vulkanschlote bis hin zm Schopflocher Moor.

Zum Vergrößern bitte auf die Fotos klicken.

Ortschaften auf der Schwäbischen Alb

Beuren Die Gemeinde Beuren ist überregional beliebter, staatlich anerkannter Kur- und Erholungsort. Auch noch heute macht sich hier der ehemalige Schwäbische Vulkan bemerkbar. Aus den Tiefen der Erde kommt hier heißes Thermal-Mineralwasser. Bereits seit 1977 kann man die heilende Wirkung in der Panorama Therme genießen. Ein weiteres Highlight von Beuren ist das bäuerliche Freilichtmuseum.

Bissingen Ein Badesee direkt am Albtrauf? Dies und viel mehr erwartet Sie in der Gemeinde Bissingen. Ein ehemaliger Vulkanschlot und heutiges Naturschutzgebiet ist das Randecker Maar. Es befindet sich beim Ortsteil Ochsenwang. Auf der Gemeindemarkung liegt auch der beliebte Aussichtspunkt Breitenstein.

Erkenbrechtsweiler Rund 700 Meter über dem Meeresspiegel liegt die Gemeinde Erkenbrechtsweiler, auf der Hochfläche der Schwäbischen Alb. Hier, inmitten des Biosphärengebiets lebten bereits zur Bronzezeit Menschen. Aus der Zeit der Kelten stammt der Heidengraben. Diese ehemals befestigte Stadt war eine der größten in Mitteleuropa.

Kohlberg Die Gemeinde Kohlberg befindet sich am Fusse des Jusi. Dieser ehemalige Vulkanschlot erhebt sich 672 Meter über den Meeresspiegel. Typisch für das Gemeindegebiet sind Buchen- und Eichenwälder, Felder und Streuobstwiesen. In Kohlberg befindet sich eine der höchsten Weinlagen in Württemberg. Aus den Trauben wird der beliebte Täleswein gekeltert.

Lenningen Lenningen gehört zu den Albgemeinden im Landkreis. In den sieben Ortsteilen liegen Höhlen, Burgen und Naturdenkmäler. Große Teile der Gemeindemarkung sind Naturschutzgebiete. Das bekannteste ist das Schopflocher Moor. Die Schopflocher Alb ist der Ausgangspunkt für Wanderungen, Radtouren und im Winter für Skilanglauf.

Neidlingen Die Burg Reußenstein und die Kugelmühle gehören zu den Highlights der Gemeinde Neidlingen. Die ländlich geprägte Gemeinde liegt inmitten großer Streuobstwiesen mit Kirschbäumen. Die rund 20.000 Kirschbäume verwandeln hier die Landschaft im Frühjahr in ein "Weißes Meer".

Neuffen Die Stadt Neuffen ist Endstation der Tälesbahn. Die romantische Stadt liegt direkt am Albtrauf und gehört mit seiner gesamten Gemarkung zum Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Bereits seit dem Mittelalter wird aus den Trauben von Neuffen und dem Ortsteil Kappishäusern der Täleswein gekeltert. Ein beliebtes Ausflugsziel ist die Burg Hohenneuffen.

Owen Die Stadt Owen liegt direkt unterhalb der Burg Teck. Mit kanpp 3500 Einwohnern zählt Sie zu den kleinsten Städten in Baden-Württemberg. Die Burg Teck gehört zu den beliebtesten Wanderzielen im Landkreis Esslingen. Neben der Teck wird die Landschaft hier durch Streuobstwiesen geprägt. Deren Früchte sind der Ausgangspunkt für beste Brände aus den örtlichen Destillerien.

  Freizeit Esslingen (C) 2011 - 2016 - Alle Rechte vorbehalten. Das Ferien- und Freizeitportal für den Landkreis Esslingen.