Startseite | Cookies | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss

Die Filderhochebene im Landkreis Esslingen.

Flughafen, Messe und Filderkraut.

Die Filderebene gehört zu den fruchtbarsten Regionen in Deutschland. Die Landwirtschaft hat hier eine sehr lange Tradition und ein Markenzeichen ist das spitzköpfige Filderkraut. Der Name Filder (Felder) geht auf die landwirtschafte Nutzung im Mittelalter zurück.

Die Filderebene

In den letzten Jahrzehnten haben sich die Filder in eine Landschaft voller Kontraste entwickelt. So befinden sich hier der Landesflughafen Stuttgart-Echterdingen und die Landesmesse. Ruhe und Erholung finden Sie zum Beispiel im Naturschutzgebiet Erlachsee und im Sauhag. Der Sauhag ist ein alter Kulturwald mit langer Geschichte. Heute ist der gleichnamige Wanderparkplatz Ausgangspunkt für den Archäologischen Wanderweg. Neben frühkeltischen Grabhügeln befinden sich hier mehrere Überreste aus der römischen Epoche.
Die Filder sind aber auch der Ausgangspunkt in das Siebenmühlental. Musberg ein Stadtteil von Leinfelden-Echterdingen ist Ausgangspunkt für ausgedehte Wanderungen und Radtouren in das Reichenbachtal. In dem Naturschutzgebiet befinden sich insgesamt elf Mühlen. Einige von Ihnen werden auch noch heute aktiv genutzt.
Ein kulturelles Highlight ist das ehemalige Kloster Denkendorf. Es wurde bereits im 12. Jahrhundert, durch den Orden der Chorherren vom Heiligen Grab gegründet.

Das Naturschutzgebiet Erlachsee

Einziger Fluss auf den Fildern ist die Körsch. Die Körsch entspringt bei Stuttgart-Möhringen und mündet bei Deizisau in den Neckar. Das rund 26 Kilometer lange Körschtal ist ein beliebtes Naherholungsgebiet. Entlang des Fluss liegen viele Felder, Streuobstwiesen und ausgedehnte Wälder. Die abwechslungsreiche Landschaft entlang der Körsch ist ideal für Wanderungen und Radtouren.

Das Körschtal

  Freizeit Esslingen (C) 2011 - 2016 - Alle Rechte vorbehalten. Das Ferien- und Freizeitportal für den Landkreis Esslingen.