Startseite | Cookies | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss

Das Naturschutzgebiet Schopflocher Moor.

Auf den Überresten eines Vulkanschlotes befindet sich das Schopflocher Moor. Es ist eine Besonderheit im karstigen Gebiet der Schwäbischen Alb. Dank einer Tonschicht konnte hier das Wasser nicht versickern und der ehemalige Maarsee verwandelte sich in ein Hochmoor.

Impressionen vom Schopflocher Torfmoor

Das Moor befindet sich unweit vom Lenninger Ortsteil Schofloch. Ausgangspunkt für Erkundungen und Wanderungen ist der Wanderparkplatz beim Otto-Hoffmeister-Haus. Über einen Steg können Sie für die Alb untypische Vegetationsformen bewundern. Das gesamte Naturschutzgebiet umfasst seit 2007 rund 75 ha. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts wurde hier noch Torf abgebaut. 1931 gelang es dem Schwäbischen Albverein die letzten Torfhügel zu erwerben. Dies war der erste Schritt zum Naturschutzgebiet Schopflocher Moor. Dieses wurde bereits 1942 ausgewiesen.
Seit 1976 existiert der Bohlenweg durch das Moor. Bei näherer Betrachtung gibt es einiges zu entdecken. So wurden hier mittlerweile rund 280 Pfanzenarten nachgewiesen. Aber auch die Fauna kommt hier nicht zu kurz. Für viele Insekten, Amphibien und Vögel ist das Moor ein idealer Lebensraum.

Ein Relikt aus alten Zeiten

Hinweisschild zum Naturschutzgebiet Schopflocher Moor

  Freizeit Esslingen (C) 2011 - 2016 - Alle Rechte vorbehalten. Das Ferien- und Freizeitportal für den Landkreis Esslingen.