Startseite | Cookies | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss

Landschafts- und Naturschutzgebiete im Kreis.

Grossartige Natur im Grossraum Esslingen

Der Landkreis Esslingen hat zahlreiche unvergessliche Naturerlebnisse und Naturdenkmale zu bieten. Vom einzigartigen Schopflocher Moor, dem Neidlinger Wasserfall über das Randecker Maar, bis hin zu den Aussichtspunkten Breitenstein und Heimenstein.
Komorane, Reiher, Zwergtaucher und Blässhühner können Sie im Naturschutzgebiet Wernauer Baggerseen, Schülesee und dem Erlachsee beobachten. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen die schönsten Naturschutzgebiete, Naturdenkmäler und Naturlehrpfade vor. Lassen Sie sich von der zum Teil einzigartigen Natur und ihren Bewohnern begeistern.

Eine einzigartige Flora und Fauna

Natur auf Schritt und Tritt

Waldlehrpfad Kirchheim Wahrnehmen, wundern, wissen - den Wald mit allen Sinnen erleben! Dies ist das Motto des Waldlehrpfad in Kirchheim unter Teck. Der 2 km lange Rundweg beginnt am Parkplatz des Kirchheimer Naherholungsgebietes Bürgerseen. Er besteht aus 13 Stationen und verläuft auf geschotterten Wald- und Fußwegen.

Bodenlehrpfad in Beuren 10 Stationen umfasst der Bodenlehrpfad in Beuren. Unterhaltsam und interessant werden hier die Böden am Albtrauf, die Landschaftsgeschichte, der Schwäbische Vulkan und die land- und forstwirtschaftliche Nutzung von heute beschrieben. Der Pfad beginnt am Parkplatz des Freilichtmuseums Beuren. Auf rund 4 km weist Ihnen Bodo der Regenwurm den Weg.

Lehrpfad Echterdingen Waldgeschichte, Archäologie und Geologie werden Ihnen auf den 10 Stationen, des geschichtlichen Lehrpfad in Leinfelden-Echterdingen vermittelt. Er ist rund 3 km lang und verläuft durch den Echterdinger Stadtwald. Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz "Alte Poststraße" am Schönbuchrand.

Obstlehrpfad Unterlenningen Bereits 2003 wurde der Obst- und Waldlehrpfad in Unterlenningen angelegt. Ausgangspunkt ist die Zufahrtsstraße zum Sportgelände Bühl. Eine Tafel am Ortsende informiert über den heimischen Streuobstbaus. Über hundert Bäume stehen entlang des Weges der an der ehemaligen Hopfenburg beginnt.

Naturschutzgebiet "Alter Neckar" Unter Federführung des Projektes Landschaftspark Neckar wurden in Esslingen-Zell Teile des "Alten Neckar" renaturiert. Das Naturschutzgebiet Alter Neckar ist mittelerweile die Heimat ein tollen Flora und Fauna. Ausgangspunkt für eine Entdeckertour ist die Zeppelinstaße im Industriegebiet Zell.

Lehrpfad Heidengraben Rund 20 km lang ist der Rundwanderweg archäologischer Lehrpfad Heidengraben. Ausgangspunkt ist der Parkplatz Baßgeige nördlich von Erkenbrechtsweiler. Er verläuft durch das ehemalige keltische Oppidium, welches gegen 100 vor Christus entstand.

Geologie-Lehrpfad Neckartenzlingen Der Geologie-Lehrpad in Neckartenzlingen gibt interessante Einblicke in den Abbau des Stubensandsteins. Der Weg ist rund 2,5 km lang und besteht aus 6 Schautafeln. Start ist an der Wandertafel am Marktplatz von Neckartenzlingen.

Gewässerlehrpfad Bürgerseen Ausgangspunkt des Gewässerlehrpad Bürgerseen ist der Parkplatz beim Naherholungsgebiet. Die drei Seen sind durch ein Wegenetz verbunden und wurden Anfang des 20. Jahrhunderts angelegt. Insgesamt 17 Schilder erklären hier das Zusammenspiel von Mensch und Natur.

Naturlehrpfad Weilheim Seit 2004 existiert der Natur- und Kulturlehrpfad in Weilheim an der Teck. Er führt vom Friedhof der Stadt rund um die Limburg. Der Rundweg ist ca. 3 km lang und an 12 Tafeln erhalten Sie Informationen zur Geologie, Geschichte und der Pfanzen- und Tierwelt. Im Anschluss bietet sich die Besteigung des Kopf der Limburg, mit seiner ehemaligen Burg an.

Naturlehrpfad Ostfildern 50 Thementafeln informieren Sie auf dem Obst- und Naturlehrpfad Ostfildern. Der 9 km lange Rundweg verläuft zwischen Nellingen, Scharnhausen und dem Scharnhauser Park. Entlang des Weges befinden sich mehr als 100 bezeichnete Obstsorten und der ganze Weg ist mit gusseisernen Bodenzeichen markiert.

Fischlehrpad Wendlingen Bereits seit 2004 besteht der Fischlehrpfad auf dem Neckardamm am Hüttensee. Auf den Tafeln werden über 25 heimische Fischarten beschrieben. Sie leben in Still- und Fließgewässern. Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz an der Bundesstraßenbrücke in Wendlingen. Hüttensee und Schäferhauser See sind ein beliebtes Naherholungsgebiet am Neckarufer.

Planetenweg Aichwald Die Schurwald-Sternwarte in Aichwald-Schanbach ist Ausgangspunkt für den Planetenweg. Sie befindet sich fast unmittelbar am Schulzentrum in Richtung Aichelberg. Entlang des 4,5 km langen Rundweg befinden sich 12 Stationen. Hier erhalten Sie Informationen zu unseren Planeten, dem Asteroidengürtel und zur Milchstrasse. Bei der Stations 9 lädt ein Spiel- und Grillplatz zu einer Pause ein.

Astropfad Zwischen Hülben und Erkenbrechtsweiler, nicht weit von der Ruine Hohenneuffen entfernt, verläuft der AVN-Astronomie-Lehrpfad. Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz Hochholz, in unmittelbarer Nähe des Burrenhof. Der Astropfad wurde 1996 eröffnet und erklärt mit drei verschiedenen Verkleinerungsmaßstäben unser Weltall.

Naturdenkmale im Landkreis Esslingen

Der Heimenstein Knapp 1 km vom Wanderparkplatz Bahnhöfle entfernt liegt die Weiße Wand, der Heimenstein und die gleichnamige Höhle. Weiße Wand und Heimenstein sind Naturdenkmale und haben eine einzigartige Flora und Fauna. Von den ausgeschilderten Aussichtspunkten haben Sie eine fantastische Aussicht zur Burgruine Reußenstein und über das Neidlinger Tal.

Neidlinger Wasserfall Eines der schönsten Naturschauspiele imLandkreis Esslingen bietet der Neidlinger Wasserfall. Er liegt unterhalb der Burgruine Reußenstein und gehört zu den beliebtesten Wanderzielen am Albtrauf. Das Kaarstwasser der Lindach stürzt hier über Felskaskaden hinab.

Naturschutzgebiete im Landkreis

Schopflocher Torfmoor Auf den Überresten eines Vulkanschlotes befindet sich das Schopflocher Moor. Es ist eine Besonderheit im karstigen Gebiet der Schwäbischen Alb. Dank einer Tonschicht konnte hier das Wasser nicht versickern und der ehemalige Maarsee verwandelte sich in ein Hochmoor.

Schlattstaller Goldloch Unmittelbar am Albtrauf liegt der Lenninger Gemeindeteil Schlattstall. Hier liegt auch der Ursprung der Schwarzen Lauter. Insgesamt 6 Karstquellen speisen den kleinen Fluss. Unter Naturschutz stehen die Lauterquelle und die Wasserhöhle Schlattstaller Goldloch.

Wernauer Baggerseen Bis in die 60ziger Jahres des letzten Jahrhunderts, war die Talaue zwischen Wernau und Köngen am Neckar ein wichtiges Kiesabbaugebiet. Seit 1981 ist das rund 32 Hektar große Gelände ein Naturschutzgebiet. Heute ist es ein wichtiger und wertvoller Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen.

Randecker Maar Rund 110 Hektar umfasst das Naturschutzgebiet Randecker Maar. Es liegt am Nordhang der Schwäbischen Alb im Biosphärengebiet. Das Maar entstand vor rund 17 Millionen Jahren. Bei einer Vulkanexplosion entstand der Krater, welcher einen Durchmesser von etwa 1,2 Kilometer hat. Heute ist das Randecker Maar ein beliebtes Wanderziel.

Naturschutzgebiet Erlachsee Auf der sonst recht wasserarmen Filderhochfläche stellt das Naturschutzgebiet Erlachsee eine Besonderheit dar. Zu verdanken haben wir dieses rund 1,5 ha große und idyllische Gewässer den ehemaligen Mönchen des Kloster Denkendorf. Um ihren Speiseplan zu erweitern stauten Sie eine Senke auf, um hier Karpfen zu züchten.

Röhm- und Schülesee Das 11,5 große Naturschutzgebiet Grienwiesen liegt bei Unterensingen. Der Grienwiesensee ist auch als Schülesee bekannt und ein bedeutender Rückzugsraum für bedrohte Vogelarten. An den Schülesee grenzt das Naturschutzgebiet Am Rank. Das rund 13 ha große Areal ist auch als Röhmsee bekannt.

Siebenmühlental Das Naherholungsziel und Naturschutzgebiet Siebenmühlental befindet sich zwischen Leinfelden- Echterdingen und Waldenbuch. Es ist der Lebensraum von annähernd 200 Pflanzenarten, zahlreihen Vogel-, Nachtfalter-, Reptilien- und Amphibienarten. Beschaulich und romantisch liegen hier 11 Mühlen. Ausgangspunkt in das idyllische Reichenbachtal ist Musberg, am Südwestrand der Filderebene.

  Freizeit Esslingen (C) 2011 - 2016 - Alle Rechte vorbehalten. Das Ferien- und Freizeitportal für den Landkreis Esslingen.