Startseite | Cookies | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss

Die Geschichte des Kinos in Esslingen

Kinos gehören ohne Zweifel zu dem kulturellen Leben einer Stadt. Die Lichtspielthäuser mit ihren leuchtenden Reklamen, prägen schon seit Jahrzehnten die Innenstädte. Sie sind wichtiger Bestandteil des Nachtlebens und tragen zu guter Unterhaltung bei. Anfang des 20. Jahrhunderts war der Kinobesuch noch etwas außergewöhnliches. Die Theater des kleinen Mannes, wie die Kinos Mitte des letzten Jahrhunderts gerne genannt wurden, entwickelten sich schnell zum Unterhaltungsprogramm für Jedermann.
Mit der Industrialisierung wuchs die Einwohnerzahl in Esslingen schnell. Nach der Arbeit wollten die Menschen unterhalten werden. Die ersten Filme wurden in Esslingen um die Jahrhundertwende vorgeführt. In der Nähe des Theaters baute ein kluger, geschäftstüchtiger Bäcker seine hinteren Zimmer um und zeigte von nun an Filme. Das sogenannte Kinematograph National war ein typisches Beispiel für ein Ladenkino. Noch vor dem Ausbruch des 1. Weltkrieg, hatte fast jede Stadt in Deutschland ein Lichtspieltheater. Während der beiden Weltkriege dienten die Kinos nicht nur zur Unterhaltung. Sie wurden auch zur Propagandazwecken missnutzt. Patriotische und Helden glorifizierende Filme, waren zwischen 1933 und 1945 die einzige positive Abwechslung der Menschen.
Nachdem Esslingen 1945 durch die Amerikaner besetzt wurde, gingen hier die ersten Filme aus Hollywood an den Start. Diese waren während der NS-Zeit verboten. Leicht zu verstehen, daß sie nun besonders beliebt waren. In den 50-ziger Jahren entwickelte sich in Deutschland ein regelrechter Kino-Boom. Neben den Kinos machte auch die deutsche Kinoindustrie große Fortschritte. Mit Filmen wie Sissi traf man genau den Zahn der Zeit, die Suche nach Harmonie.
Mit der Einführung des Farbfernsehens ging der der große Ansturm auf die Lichtspielhäuser zurück. In der Folge mußten viele Kinos in ländlichen Bereichen schliessen. Heute, wo jeder unter unendlich vielen Fernsehprogrammen wählen kann und das Internet einen großen Teil der Unterhaltung übernommen hat, haben die Kinos einen anderen Stellenwert übernommen. War man in der Nachkriegszeit oft, vielleicht sogar wöchentlich ins Kino gegangen, ist heute ein Kinobesuch etwas Besonderes. Multiplexkinos mit 3D-Filmen und hochmoderne Kinosäle verleihen heute dem Kino einen besonderen Reiz.
Zum Kult haben sich mittlerweile auch die Open-Air-Kinos entwickelt. Ein gutes Beispiel ist das Kino auf der Burg in Esslingen. In knapp 20 Jahren kamen über 260.000 Besucher zu den Vorstellungen.

Open Air Kino Esslinger Burg

Kinos in Esslingen

  • Traumpalast Esslingen, Kollwitzstraße 1
  • Kommunales Kino Esslingen, Maille 4
  • Im Sommer: Kino auf der Burg

Kinos in Kirchheim unter Teck

  • Central, Dreikönigstr. 15
  • Tyroler, Postplatz 9

Kinos in Nürtingen, Plochingen.....

  • Colm-Filmtheaterbetriebe, Ludwigstr. 45, 70771 Leinfelden-Echterdingen
  • Traumpalast Nürtingen, Uhlandstraße 10, 72622 Nürtingen
  • Union-Theater Plochingen, Esslingerstaße 5, 73207 Plochingen
  • Kino Schloss-Lichtspiele, Schulstraße 16, 73235 Weilheim an der Teck
  Freizeit Esslingen (C) 2011 - 2016 - Alle Rechte vorbehalten. Das Ferien- und Freizeitportal für den Landkreis Esslingen.