Startseite | Cookies | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss

Die Burgruine Reußenstein über dem Neidlinger Tal.

Das Wander- und Kletterziel Burg Reußenstein.

Hoch über dem Neidlinger Tal steht die Burgruine Reußenstein. Die Ursprünge der Burg am Nordrand der Schwäbischen Alb bis in das 13. Jahrhundert zurück.

Impressionen von der Burgruine Reußenstein.

Zur Geschichte der Burg

Ihren Namen erhielt die Burg durch die Ritter Konrad und Heinrich Reuß. Von 1340 bis 1371 war sie im Besitz der Adelsfamilie. In den folgenden Jahrhunderten wechselte die Burg elfmal den Besitzer. Zu den bekanntesten gehörten die Grafen von Helfenstein und das Haus Württemberg. Im 16. Jahrhundert verliert die Burg an Bedeutung und wird nicht mehr bewohnt. Der stättige Verfall der Burganlage wird 1965 gestoppt. Die Überreste werden sorffälig restauriert und heute ist die Burg Reußenstein eines der beliebtesten Ausflugsziele im Landkreis Esslingen.

Winter auf der Schwäbischen Alb

An klaren Tagen reicht der Blick von hier bis weit über das Neidlinger Tal, über das Albvorland bis hin zum Neckartal. Zu eine Pause nach einer Wanderung lädt Grillplatz auf der Burgwiese ein. Unser Tipp: Eine Wanderung von Neidlingen hinauf zur Burg. Bei der Rundwanderung müßen auf 9 km Streckenlänge rund 320 Höhenmeter Anstieg bewältigt werden. Aber Sie werden mit tollen Ausblicken, viel Natur und einen Blick auf den Neidlinger Wasserfall belohnt. Infos zu dieser Wanderung finden Sie auf der Homepage des Schwäbischen Albvereins.

Kletterfelsen bei der Burgruine Reußenstein

Klettern bei der Burg Reußenstein

  Freizeit Esslingen (C) 2011 - 2016 - Alle Rechte vorbehalten. Das Ferien- und Freizeitportal für den Landkreis Esslingen.