Startseite | Cookies | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss

Vom Urweltsteinbruch bis hin zum Museumszug.

Sie steht bereits seit 1911 im Dienst - die Lok 11 aus der Maschinenfabrik Esslingen. Heute zieht die Dampflok in der Regel das Sofazügle von Nürtingen nach Neuffen. Knapp 110 Höhenmeter muß der Zug auf der rund 9 km langen Strecke bewältigen. Fahrtag ist jeweils am dritten Sonntag, in den Monaten Mai bis Oktober. Eine letzte Fahrt findet am dritten Adventssonntag anläßlich des Neuffener Weihnachtsmarkt statt. Die halbstündige Fahrt ist ein Riesenspaß für "Jung und Alt". Weitere Informationen zu den Betriebstagen finden Sie auf der Homepage der GES, einer der ältesten Museumsbahnvereine in Deutschland.

Fahrt mit dem Sofazügle

Esslinger Glockenspiel und astronomische Uhr.

Esslinger Glockenspiel

Das Esslinger Glockenspiel im Alten Rathaus ist eine besondere Attraktion. Das zweitürmige Glockentürmchen wurde 1927 mit dem Glockenspiel ausgestattetund 1972 auf insgesamt 29 Glocken erweitert. Es ist eines der wenigen Glockenspiele im süddeutschen Raum, auf dem regelmäßig Konzerte gespielt werden. Die derzeit 216 verschiedenen Musikstücke, verleihen unter anderem dem Esslinger Weihnachtsmarkt sein besonderes Ambiente.
Ein weiteres Highlight ist die astronomische Uhr von 1589 im Alten Rathaus. Der Reichsadler bewegt zu jeder vollen Stunde die Flügel. Darunter liegt die Himmelscheibe zur Anzeige der Mondphasen. Justtitica und Temperantia sind die Tugendfiguren. Sie drehen sich zum Viertelstundentakt. In der Mitte sind die 7 unterschiedlichen Tagesregenten. Das darunterliegende astronomische Zifferblatt zeigt die 12 Tierkreiszeichen und die 12 Monatsnamen an.
Die Uhr ist ein beeindruckendes Zeugnis der Renaissance-Handwerkskunst.

Die Gutenberger Höhle

Die Gutenberger Höhle wurde bereits Ende des 19. Jahrhunderts durch den Schwäbischen Höhlenverein entdeckt. Die Klufthöhle liegt überhalb von Lenningen-Gutenberg und ist die größte im Landkreis Esslingen. Bei den ersten Grabungen wurden hier zahlreiche fossilie Knochen gefunden. So fanden sich hier die Überreste von Höhlenbär, Höhlenlöwe, Nashorn, Wildpferd und viele anderer Gattungen aus dem Pleistozän. Dies ist ein erdgeschichtlicher Abschnitt, welcher rund 10.000 Jahre vor Christus endete.

Der Eingang zur Gutenberger Höhle

Die Gutenberger Höhle besteht aus insgesamt 6 Hallen, welche zum Teil noch sehr schönen Tropfsteinschmuck haben. Die Gesamtlänge der Höhle beträgt 200 Meter. Besichtigen können Sie die Gutenberger Höhle von Anfang Mai bis Ende Oktober. Samstag von 13 bis 17 Uhr und Sonn- und Feiertags von 10 bis 17 Uhr. Nach einer rund 30 minüten Wanderungen erreichen Sie die Höhle über den Höhlenweg. Er startet bei der Mehrzweckhalle in Lenningen-Gutenberg. Eine Alternative ist der Höhlenparkplatz an der Kreisstrasse zwischen Schofloch und Krebsstein. Hier benötigen Sie rund 10 Minuten. Beide Wege sind ausgeschildert. Bitte achten Sie auf gutes Schuhwerk.

  Freizeit Esslingen (C) 2011 - 2016 - Alle Rechte vorbehalten. Das Ferien- und Freizeitportal für den Landkreis Esslingen.